Logo
29. September 2021

ÄUSSERST ANSPRUCHSVOLLE NACHTRETTUNG AM DOM

Am 16. September 2021 um 18.30 Uhr wurde der diensthabende Rettungsspezialist der Rettungsstation Zermatt durch die Kantonale Walliser Rettungsorganisation KWRO alarmiert fu?r eine Rettung am Dom. Zu Beginn waren wenig Informationen bekannt, zwei tschechische Alpinisten hatten den Notruf aufgrund eines Spaltensturzes ausgelo?st, es lagen keine Koordinaten vor. Aufgrund dieser Ausgangslage bot der Rettungsspezialist zwei weitere Kollegen auf.

Der Helikopter der Air Zermatt AG musste die drei Bergretter wegen Nebel unterhalb der Domhu?tte ausladen. Das KWRO hatte unterdessen weitere Informationen ausgemacht: Die beiden in Notlage geratenen Bergsteiger befanden sich auf rund 4'200 Meter u?ber Meer in einer Spaltenzone und waren in keiner guten Verfassung. Durch den Schneefall und Nebel hatten die Beiden zuerst die zugeschneite Abstiegsspur und folglich die Orientierung verloren.

Die drei Rettungsspezialisten starteten ab Domhu?tte zu Fuss in Richtung der zu Rettenden. Nach einem rund dreistu?ndigen Aufstieg bei Nebel und Schneefall, traf die Rettungstruppe gegen 22:00 Uhr auf rund 4'000 m. u?. M. auf die blockierten und sehr erscho?pften Alpinisten. Der Abstieg zu Fuss bei gleichbleibend schlechten Wetterbedingungen erwies sich als sehr anspruchsvoll und lang. Beim Festijoch richteten die Bergretter drei Abseilpisten ein, um die erscho?pften Bergga?nger an den schwierigen Stellen abseilen zu ko?nnen.

Erst gegen 01.30 Uhr erreichten sie die Domhu?tte und verbrachten die Nacht im kalten Winterraum, bevor die drei Rettungsspezialisten und die beiden tschechischen Bergga?nger am na?chsten Morgen um 07.30 Uhr von einem Helikopter der Air Zermatt auf den Heliport Zermatt geflogen werden konnten.

Es ist von Glu?ck zu sprechen, dass die drei Rettungsspezialisten die beiden Alpinisten in der Nacht bei den widrigen Umsta?nden bereits zur Domhu?tte fu?hren und somit retten konnten. Die Bedingungen waren auch fu?r das Team der Rettungsstation Zermatt a?usserst fordernd und schwierig. Nach einer a?rztlichen Kontrolle auf dem Heliport, konnten die beiden Tschechen ihre Heimreise antreten.

Zurück

Warenkorb

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Alle Preise verstehen sich in CHF inkl. MWST exkl. Versandkosten.